• 24-JUL-2018

Lamborghini feiert das 50-jährige Jubiläum von Espada und Islero und kündigt eine Tour für beide Modelle an

Sant’Agata Bolognese, 24. Juli 2018 – Automobili Lamborghini feiert in diesem Jahr das 50-jährige Jubiläum der Modelle Espada und Islero. Pünktlich zu diesem Anlass hat die Klassikabteilung Lamborghini Polo Storico die Restaurierung jeweils eines Islero und Espada aus dem hauseigenen Museum abgeschlossen. Für die beiden Modelle ist eine Tour vom 7. bis zum 11. September 2018 durch Italien geplant.
 
Der Espada ist das erste viersitzige Serienfahrzeug in der Geschichte von Lamborghini und mit 1.226 gebauten Exemplaren in zehn Produktionsjahren eines der meistgebauten unter den historischen Modellen. Die besondere Form des mit knapp 1,20 m Höhe extrem niedrigen und dennoch ausgesprochen geräumigen Espada wurde von Marcello Gandini für Carrozzeria Bertone entworfen.
 
Der Espada wurde in 3 Serien gebaut: Serie I (bis Januar 1970) mit 176 Fahrzeugen, Serie II (bis 1972) mit 578 Fahrzeugen und schließlich Serie III (bis 1978) mit 472 gebauten Examplaren. Der V12-Motor mit 4 Litern Hubraum (3.929 cm2) und zwei obenliegenden Nockenwellen ist vorne längs eingebaut und besitzt je nach Serie und Spezifikation 325-350 PS. Er wird von sechs Weber-Doppelvergasern gespeist. Der Espada erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von circa 245 km/h und ist der erste Lamborghini, der auf Wunsch auch mit Automatikgetriebe lieferbar war.
 
Der Islero, der offiziell den Namen Jslero trug, wurde nur zwei Jahre lang, von 1968 bis 1970, in zwei Versionen gebaut: Islero und ab 1969 als Islero S. Der Islero, eine Weiterentwicklung des 400 GT war auf größere Reifen und breitere Spurweite ausgelegt. Die Karosserie ist ein Entwurf von Mario Marazzi, Carrozzeria Marazzi. Der V12-Motor mit 4 Litern Hubraum (3.929 cm2) und zwei obenliegenden Nockenwellen pro Zylinderrreihe ist ebenso vorne  längs angeordnet und hat 320 PS (350 PS bei der S Version). Er wird von sechs Weber-Doppelvergasern gespeist, womit der Islero eine Höchstgeschwindigkeit von circa 250 km/h (260 km/h beim S) erreicht. Der Islero ist mit insgesamt nur 225 gebauten Exemplaren, davon 155 Islero und 70 Islero S, eines der selteneren Modelle.
 
Höhepunkt der Festlichkeiten zum 50. Espada und Islero Jubiläum wird ein Treffen sein, das Lamborghini Polo Storico für den 7. bis 11. September 2018 organisiert. Dabei werden die Besitzer und Sammler ihre Fahrzeuge über 650 Kilometer auf einigen der landschaftlich reizvollsten Straßen Italiens fahren. Die ersten Tage steht die Stadt Perugia im Mittelpunkt. Von dort fahren die Fahrzeuge weiter nach Orvieto, wo der Dom und einige Museen sowie namhaftesten Weingüter der Umgebung besucht werden.
 
Am Sonntag besichtigen die Teilnehmer Assisi und fahren von dort weiter in die Toskana, wo sie im Chianti-Gebiet übernachten. Am Montag überquert der Konvoi den Apennin, passiert Mugello und fährt auf den legendären Straßen des Futa- und des Raticosapasses weiter bis nach Sant’Agata Bolognese, dem Firmensitz von Automobili Lamborghini. Hier können die Teilnehmer die Produktion der modernen Supersportwagen sowie des jüngsten Modells Urus und die Räumlichkeiten des Lamborghini Polo Storico besichtigen.
 
Kundenservice: +39 051 215 6282