• 06-FEB-2019

Lamborghini Polo Storico stellt sein jüngstes Restaurationsprojekt auf der Rétromobile Paris vor: den Miura SV von Jean Todt

Sant’Agata Bolognese/Paris, 6. Februar 2019 – Vom 6. bis 10. Februar 2019 ist der Lamborghini Polo Storico auf der Pariser Oldtimer-Messe Rétromobile mit einem besonderen Miura SV in Rot vertreten. Das Fahrzeug wurde vom Polo Storico vollständig restauriert und befindet sich im Besitz von Jean Todt, einer bedeutenden Persönlichkeit der Automobilbranche und Präsident des internationalen Automobilverbands FIA. Die feierliche Schlüsselübergabe des restaurierten Miura wurde auf dem Messestand von Lamborghini Polo Storico von Stefano Domenicali, Chairman und Chief Executive Officer von Automobili Lamborghini, persönlich vorgenommen.  
 
Das Fahrzeug mit der Fahrgestellnummer 3673 wurde am 11. November 1972 fertiggestellt und erhielt die Fahrgestellnummer eines Miura S von 1968, der bei einem Unfall zerstört wurde. Die Wiederverwendung bereits vergebener Fahrgestellnummern war unter den Sportwagenherstellern der damaligen Zeit keine seltene Praxis, zum einen aus steuerlichen Gründen, um dem Kunden die in einigen Ländern geltenden extrem hohen Importsteuern auf Neufahrzeuge zu ersparen, zum anderen aus praktischen Gründen, da das Fahrzeug sowohl die Zulassung als auch die entsprechenden Fahrzeugdokumente behalten konnte.
 
Der Miura SV mit Fahrgestellnummer 3673 wurde Ende 1972 an seinen Erstbesitzer Herrn Mecin in Südafrika ausgeliefert: lackiert in Rosso Corsa (rot) mit goldfarbenem  Schweller und einem Interieur aus schwarzem Leder. Genauso wird das Fahrzeug auch heute, 47 Jahre später, nach der Restaurierung durch den Polo Storico präsentiert.
 
Im Rahmen der 13 Monate dauernden Restaurierungsarbeiten wurde das Fahrzeug vollständig zerlegt und einer umfassenden Prüfung unterzogen: von den Kennzeichnungen an Fahrgestell, Karosserie und Interieur bis hin zu den Nummerierungen und Datierungen auf sämtlichen Bauteilen. Dabei wurde die Übereinstimmung mit den Angaben in den Montageanleitungen des Fahrzeugs aus dem Lamborghini Archiv kontrolliert.
 
Bei seiner Ankunft zur Restaurierung in Sant’Agata Bolognese war der Miura SV zwar vollständig erhalten, zeigte jedoch deutliche Gebrauchsspuren. Die Fachleute des Polo Storico, deren Maxime es ist, so viel Substanz wie möglich zu erhalten, um die Authentizität zu bewahren, setzten auf Instandsetzung und Restaurierung statt auf den Austausch von Bauteilen.
 
Neben dem Miura SV präsentiert der Polo Storico auf der Rétromobile auch ein Exemplar eines Lamborghini 400 GT von 1966 mit der Fahrgestellnummer 0592, das heute einem amerikanishen Sammler gehört und sich gerade zur Komplettrestaurierung beim Polo Storico befindet.
 
Lamborghini Polo Storico
 
Lamborghini Polo Storico, die Klassikabteilung im Lamborghini Werk in Sant’Agata Bolognese, Italien, befasst sich mit der Restaurierung und Zertifizierung von Lamborghini Klassikern, die bis 2001 produziert wurden, vom Lamborghini 350 GT bis zum Diablo), sowie mit der Archivpflege und der Lieferung originaler Lamborghini Ersatzteile für historische Fahrzeugmodelle.
 
Automobili Lamborghini bietet die Fertigung von Original Ersatzteilen für seine klassischen Modelle an, hält Teile für mehr als 65% des historischen Fahrzeugbestands auf Lager und erhöht jedes Jahr die Anzahl der neu eingeführten Teile für sämtliche Modelle, vom 350 GT bis zum Diablo. Allein im Jahr 2018 wurden weitere 200 Artikelnummern in die Kataloge aufgenommen.