Aventador S

AVENTADOR S
Aventador S Kraftstoffverbrauch kombiniert: 16,9 l/100 km. CO2-Emissionen kombiniert: 394 g/km

  • Die nächste Generation des Lamborghini V12 Topmodells
  • Neue Designmerkmale mit Fokus auf aerodynamische Optimierung
  • Neue Vierrad-Lenkung
  • Deutlich verbesserte Radaufhängung und Elektronik, individuell wählbare Fahrmodi
  • Stärkerer V12-Saugmotor mit 740 PS
  • 0-100 km/h in 2,9 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 350 km/h

Sant'Agata Bolognese, 19. Dezember 2016 – Der neue Lamborghini Aventador S zeichnet sich aus durch ein modifiziertes aerodynamisches Design, überarbeitete Radaufhängungen, mehr Leistung und verbesserte Fahrdynamik. Das „S“, als Zusatz bereits in der Vergangenheit bei optimierten Lamborghini Modellen verwendet, definiert einen neuen Maßstab für das Lamborghini V12 Modell.

„Dies ist die nächste Generation des Aventador und ein neuer Meilenstein bei Technologie und Performance in der Entwicklung von Supersportwagen“ sagt Stefano Domenicali, Chiarman und Chief Executive Officer von Automobili Lamborghini. „Der Aventador S verkörpert ein visionäres Design, wegweisende Technik und reine Fahrdynamik und definiert das Supersportwagen Konzept auf einem neuen Niveau“.

Design und Aerodynamik

Das Design des Aventador S kennzeichnet die neue Generation des Aventador deutlich. Das Äußere des Aventador S wurde in einigen Bereichen, vor allem an der Fahrzeugfront und am Heck, weiter entwickelt, während das Profil weiterhin eindeutig den Aventador zeigt. Alle modifizierten Komponenten wurden mit dem Ziel entwickelt, eine maximale aerodynamische Effizienz zu erreichen, wobei weiterhin die komplexe, muskulöse Dynamik des Aventador betont wird. Das Lamborghini Centro Stile hat bei der Gestaltung geschickt einige Elemente vergangener Ikonen von Lamborghini verwendet. So erinnert die Form der hinteren Radhäuser des Aventador S an die diejenigen des Ur Countach.

Eine aggressivere Fahrzeugfront zusammen mit einem längeren Frontsplitter leiten den Luftstrom für bessere aerodynamische Effizienz und verbesserte Motorkühlung zu den Kühlern. Zwei Luftkanäle in der Seite des vorderen Stoßfängers reduzieren die aerodynamischen Störungen der Vorderreifen und optimieren die Wirbelströmung zum hinteren Kühler.