• 17-MAR-2016

Lamborghini Winter Akademie Beendet Saisonprogramm 2016 Erfolgreich

Zwei exklusive Locations: Aspen (Colorado/USA) und Livigno (Italien)

130 Teilnehmer aus 25 Ländern)

Sommerprogramme "Track und Pilota" kurz vor dem Start)

Sant'Agata Bolognese, 17. März, 2016 – Die Lamborghini Winter Akademie hat die Saison 2016 mit Erfolg und zahlreichen Teilnehmern abgeschlossen. Von Ende Februar bis Anfang März konnten im italienischen Livigno und in Aspen (Colorado, USA) 130 Teilnehmer aus 25 Ländern begrüßt werden.

Zwei unterschiedliche Kurstypen sind im Angebot: der eintägige Kurs "Intensivo" sowie "Avanzato" mit zweitägiger Programmdauer. Beide Programme haben neben dem Fahrvergnügen zum Ziel, den Teilnehmern das Fahren unter winterlichen Bedingungen zu vermitteln und einen Lamborghini auch bei niedriger Traktion perfekt zu beherrschen. Erreicht wird dies durch einen progressiven Ansatz und zielgerichtete Übungen beim Fahren auf Schnee und Eis. Der erste Abschnitt des Trainings umfasst Theorieschulungen sowie praktische Übungen zu Slalomfahrt und Leistungsübersteuern. Danach steht das Fahren auf Schnee auf der präparierten Rundstrecke an, um die Autos schrittweise ans Limit bringen.

Bei allen Übungen stehen den Teilnehmern international qualifizierte Instrukteure zur Seite. Sie kommen allesamt aus dem Motorsport, zum Beispiel als Lamborghini GT3 Werksfahrer oder Mitglieder des GT3 Juniorprogramms für junge Fahrertalente.

Die Fahrzeugflotte der Lamborghini Winter Akademie hat in der Saison 2016 eine neue Livree erhalten und umfasst die Modelle Huracán LP 610-4, Aventador LP 700-4, beide in den Versionen Coupe und Roadster, sowie den Aventador LP 750-4 Superveloce. Speziell für die winterlichen Teststrecken sind alle Autos zusätzlich zum serienmäßigen Allradantrieb mit Pirelli Winterreifen der Serie Sottozero mit Spikes und besonderer Spezifikation für erhöhten Grip auf Schnee und Eis ausgerüstet.

In Livigno stellte das Lamborghini Squadra Corse der Winter Akademie zusätzlich noch einen Huracán LP 620-2 der Super Trofeo-Rennserie zur Verfügung. Dieser Rennwagen ist der Protagonist der Lamborghini Blancpain Super Trofeo Rennserie, dessen erste Runde in diesem Jahr am Wochenende vom 23. und 24. April in Monza stattfindet. Der Huracán LP 620-2 zeigte seine Leistungsfähigkeit auf dem gleichen Eiskurs, der auch für die Winter Akademie genutzt wurde, und war fahrwerkseitig modifiziert sowie mit besonderen Regenreifen und Spikes ausgestattet, um seinen Einsatz den besonderen Bedingungen anzupassen. Am Steuer des Werksrennwagens saß der Lamborghini GT3 Werksfahrer Mirko Bortolotti.